Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ein Vertrag kommt mit der Katzenpension Stubentiger (Susanne Lutz), und dem Katzenhalter (Kunde) zustande.

  1. Der Kunde versichert, dass
    1. er rechtmäßiger Besitzer und Eigentümer der Katze ist;
    2. die übergebene Katze gesund, und insbesondere frei von ansteckenden Krankheiten und frei von Parasiten ist, und die Katze erforderliche Impfungen hat;
    3. die Katze sterilisiert, bzw. kastriert ist.
  2. Vor Zustandekommen des Vertrages hat der Kunde auf eventuell Krankheiten oder Behinderungen der Katze hinzuweisen und mitzuteilen, welche besondere Pflege die Katze diesbezüglich benötigt. Es bleibt im Interesse der Gesundheit der Katzen vorbehalten, Katzen mit Krankheiten oder Behinderungen nicht aufzunehmen. Zusatzkosten, die im Zusammenhang mit entsprechendem erhöhten Pflegebedarf oder Medikamentenbedarf der Katze entstehen, trägt der Kunde. In diesem Zusammenhang wird dringend gebeten, die Katze vor Übergabe eine Wurmkur zu unterziehen.
  3. Der Impfpass und alle Dokumente und Informationen, die notwendig sind um die Katze (mit eventuell individuell zu beachtenden Besonderheiten )zu betreuen, sind bei Übergabe der Katze mitzubringen.
  4. Der Kunde hat Schadenersatz für eventuelle Schäden zu leisten, die dadurch entstehen, dass er auf zuvor genannte Umstände nicht hinweist. Auch von eventuellen Ansprüchen Dritter die in diesem Zusammenhang entstehen, stellt der Kunde die Katzenpension Stubentiger frei.
  5. Sollte die Katze während des Aufenthaltes erkranken, so haftet die Katzenpension Stubentiger dafür nicht, es wird versucht, den Kunden in einem solchen Fall zu verständigen, es wird im Übrigen im Sinne der Gesundheit der Katze gehandelt. Der Kunde verpflichtet sich, alle notwendigen tierärztlichen Untersuchungen zu bezahlen bzw. diese Kosten, sowie alles sonstigen Kosten (Fahrtkosten, etc.) unverzüglich zu erstatten.
  6. Im Falle des Ablebens einer Katze wird versucht, den Kunden zu erreichen. Die Verwahrung der Katze ist nicht geschuldet. Der Kunde verpflichtet sich in einem solchen Fall die Kosten eines professionellen Tierkadaverentsorgers zu übernehmen, bzw. zu erstatten.
  7. Die Katzen werden in der Regel in der Gruppe gehalten. Katzen die sich in der Gruppe nicht integrieren lassen, werden in abgetrennten Bereichen untergebracht.
  8. Für Verletzungen von Katzen und Personen, die durch Katzen oder aus sonstigen Gründen bei Betreten der Räumlichkeiten der Katzenpension Stubentiger erfolgen, haftet die Katzenpension Stubentiger nicht.
  9. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass aus nicht vorhersehbaren gesundheitlichen Gründen die Betreuung der Katzen nicht möglich ist, stimmt der Kunde einer dann zu organisierenden alternativen Unterbringung zu.
  10. Termine (Holen und Bringen der Katze) sind vorab abzusprechen. Eventuelle Verspätungen sollen frühzeitig mitgeteilt werden.
  11. Aus Platzgründen können Körbe und Transportboxen nicht bei der Katzenpension Stubentiger verwahrt werden.
  12. Die Pensionskosten sind bei Übergabe der Katze im voraus zu zahlen.

Hofheim, den 01.01.2017 (Der Gerichtsstand richtet sich nach dem Ort der Katzenpension Stubentiger)